DSC0076VAR

Testamentvollstrecker

EIn privates Amt, das der Erblasser durch seine letztwillige Verfügung einer Person seines Vertrauens übergibt. Der Testamentsvollstrecker handelt im Auftrag des Erblassers für den Nachlass und soll den letzten Willen durchsetzen. Es gibt die Abwicklungsvollstreckung, bei der der Nachlass organisiert, die Schulden beglichen und das verbleibende Vermögen zwischen den Erben und sonstigen Berechtigten verteilt wird. Es gibt die Dauervollstreckung, bei der der Testamentsvollstrecker für die Erben das zum Nachlass gehörende Vermögen einige Zeit (maximal für 30 Jahre) weiter verwaltet. Die Einzelheiten bestimmt der Erblasser in seinem Testament. Im übrigen greifen gesetzliche Regelungen über die Kompetenz des Testamentsvollstreckers und deren Grenzen.