DSC0076VAR

Erbschaftsteuer

Die Erbschaftsteuer stellt alleine auf den Anfall der Erbschaft ab. Sie fällt an bei einem Erwerb durch Erbanfall, durch Vermächtnis und vermächtnisähnliche Erwerbe, aufgrund eines geltend gemachten Pflichtteilanspruchs, durch Schenkung auf den Todesfall sowie aufgrund eines vom Erblasser geschlossenen Vertrages, insbesondere einer Lebensversicherungssumme. Die Vermögensgegenstände werden nach dem Verkehrswert bewertet. Steuerschuldner ist der Erwerber, soweit er ein Inländer ist. Sowohl der Steuersatz als auch die Freibeträge richten sich nach dem Verwandtschaftsverhältnis, in dem der Erbe zum Erblasser stand.