DSC0076VAR

Zugewinngemeinschaft

Die Zugewinngemeinschaft ist eigentlich eine Gütertrennung. Jeder Ehegatte behält sein Eigentum und sein Vermögen. Er haftet auch nicht allein aufgrund seiner Ehe für Schulden des anderen. Jeder Ehegatte erhält alleiniges Eigentum an den Dingen, die er während der Ehe erwirbt. Gemeinschaftliches Eigentum entsteht nur dann, wenn ein Miteigentumsverhältnis begründet wird, also z. B. beide Ehegatten einen Kaufvertrag gemeinsam unterschreiben. Bei Haushaltsgegenständen wird allerdings vermutet, dass sie als gemeinschaftliches Eigentum erworben werden. Das kann sogar für das Familienfahrzeug gelten.