DSC0076VAR

Einvernehmliche Scheidung

Der Begriff einvernehmliche Scheidung wird oft falsch verstanden und als Möglichkeit interpretiert, dass beide Seiten sich von einem gemeinsamen Anwalt vertreten lassen können. Das ist falsch. Die gemeinsame Vertretung zweier Parteien durch einen Anwalt ist nicht zulässig. Vielmehr geht es um die Frage, ob die Eheleute einvernehmliche Regelungen über die Folgen der Trennung und Scheidung finden können. Gelingt dieses, ersparen sich die Beteiligten dadurch viel Aufregung. Außerdem kann bei solch einvernehmlichen Regelungen ein bloßes Ja zur Scheidung ausreichen. Diese Zustimmung zur Ehescheidung selbst kann auch ohne Anwalt erfolgen. Es müsste dann nur der Ehepartner, der den Ehescheidungsantrag einreicht, anwaltlich vertreten sein, da für das Scheidungsverfahren Anwaltszwang gilt.